Klettergebiete

Unterer Elberskamp

Wo: Finnentrop, Ortsteil Heggen
Klettern: über 50 Routen, von 3 bis 10+, gut abgesichert
Wichtig: Teils brüchig – unbedingt Helm am Wandfuß tragen.
Weitere Infos:

  • Kletterführer „Land der tausend Berge“, Fritz Blach

Felspate: Sascha Asbach (s.asbach@dav-gm.de) oder Moritz Klein (felswart@dav-gm.de)

Borghauser Wand

Wo: Lennestadt, Ortsteil Borghausen
Klettern: etwa 50 Routen, von 4-9, Schwerpunkt 7 und 8. Gut abgesichert
Wichtig: Nicht am Kreisel parken! Kein Feuer, kein Biwak!
Weitere Infos: Zugang Waldweg hoch, dann per Trampelpfad von oben zur Wand absteigen.

  • Kletterführer „Land der tausend Berge“, Fritz Blach

Felspatin: Karin Herbig (felspate_karin@dav-gm.de)

Borghauser Risse

Wo: Lennestadt, Ortsteil Borghausen
Klettern: 10 Routen von 6 bis 8
Wichtig: Die Bäume am Wandfuß gehören zu einer seltenen Zier-Kirschensorte und müssen daher geschützt werden!
Weitere Infos: Zugang vom Zustiegspfad der Borghauser Wand, dann nach etwa 50 m vom Kreisel rechts in den Wald zur Wand mit markantem Riss.

Felspatin: Karin Herbig (Felspate_karin@dav-gm.de)

Scharpenbeul

Wo: Bei Windebruch am Listersee
Klettern: über 30 Routen, von 3 bis 8-, Schwerpunkt 5 und 6
Wichtig: Teils brüchig, insbesondere im rechten Wandbereich unbedingt Helm tragen. Felsköpfe dürfen nicht betreten werden. Kein Feuer, kein Biwak!
Weitere Infos: Parken in der Parkbucht in der Kurve. Dann am Klärwerk vorbei, links halten zwischen Ferienhäusern durch, bis die Wand rechts erscheint.

  • Kletterführer „Land der tausend Berge“, Fritz Blach

Felspate: Sascha Asbach (s.asbach@dav-gm.de)

Lenneplatte

Wo: Werdohl, nahe Altenaer Straße
Klettern: Etwa 30 Routen, von 3 bis 8, Schwerpunkt 5 und 6
Wichtig: Felsköpfe dürfen nicht betreten werden
Weitere Infos: Bitte auf Verkehr auf dem Radweg achten!

  • Kletterführer „Land der tausend Berge“, Fritz Blach

Felspate: Michael Haugk (ausbildung@dav-gm.de)

 

Am Brungerst

Wo: Lindlar
Klettern: Zur Zeit noch in Arbeit
Wichtig: Beklettern erst nach Freigabe erlaubt
Weitere Infos: Folgen nach Eröffnung

Felspate: Daniel Weber (felspate_daniel@dav-gm.de)

Klettergebiete im Bergischen

Die Kletterregion Bergisches Land ist noch relativ jung und bisher gibt es nur wenige Möglichkeiten, hier Klettersport zu betreiben. In erster Linie sind es stillgelegte Steinbrüche, in denen geklettert wird. Bekannt sind vor allem der Bochumer Bruch bei Mettmann und der Isenberg bei Hattingen, der schon seit Ende 1960-er Jahre bei den Kletterern bekannt ist. Ein kleines, aber feines Gebiet ist die Spreeler Mühle in Schwelm, wo etwa 10 eigenständige Routen zur Verfügung stehen.

In dieser Rubrik findet Ihr aktuelle Informationen zu diesen Gebieten wie Lage, Zugang oder Verhaltensregeln. Soweit verfügbar, werden an dieser Stelle auch Topos als PDF-Download zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen wie aktuelle Schutzzeiten bei brütenden Vögeln oder den Service zur Fahrplanabfrage der Deutschen Bahn findet Ihr auf der Website:
www.dav-felsinfo.de